Steelers Bietigheim

Die offizielle Webseite der Bietigheim Steelers

07142/91797-0

NAVIGATION

Knappe Niederlage beim Champions League Teilnehmer

Knappe Niederlage beim Champions League Teilnehmer

Mit einer knappen 3:4-Niederlage machte sich das Team von Trainer Daniel Naud gestern auf dem Heimweg von Salzburg. Ohne Sami Aittokallio, Chris Wilkie und Jimmy Martinovic ging es gegen den Champions Hockey League Teilnehmer aus Österreich.

Gegen eine groß und hart spielende Salzburger Mannschaft schlugen sich die Schwaben von Beginn an stark. Das Tempo der Partie war immens hoch. Die Führung der Steelers erzielte Norman Hauner nach Puckgewinn von Tim Schüle. Der Verteidiger behielt die Übersicht und passte mustergültig auf seinen Stürmer, der sein zweites Tor der laufenden Vorbereitung erzielte. Im Powerplay erhöhten die Ellentaler auf 2:0. Nach Bullygewinn von Chase Berger erhöhte Michael Kärenen.

Im zweiten Drittel wurde der Druck der Bullen höher und durch Strafzeiten der Steelers kamen die Hausherren zum Ausgleich. Bei doppelter Überzahl traf Thomas Raffl und bei einfacher Dominique Heinrich. Beides Male gab es für den hervorragenden Cody Brenner im Tor der Schwaben nichts zu halten. Seine Vorderleute rappelten sich wieder auf und kamen durch einen Alleingang von Alex Preibsich zum 3:2 nach 40 Minuten.

Im letzten Drittel merkte man, dass die Steelers noch mitten in der harten Vorbereitung sind und die Salzburger bereits kurz vor ihrem ersten Pflichtspiel stehen. Die Bullen drückten auf den Ausgleich, doch Cody Brenner konnte bis zur 57. Minute alles entschärfen. Doch kurz vor Schluss war er machtlos, als Ty Loney erst den Ausgleich und erneut Thomas Raffl zum Endstand von 3:4 aus Sicht der Steelers erzielten.

Ein toller Auftritt der Steelers bei dem aber am Ende leider kein Sieg zu verbuchen war. Morgen geht es gegen die BEMER Pioneers Voralberg in Feldkirch weiter.