Morgen um 19:30 Uhr treffen die Steelers in der wee-Arena auf die Tölzer Löwen. Wer die Mannschaft nicht mit nach Oberbayern begleiten kann, der kann sich die Partie live bei Sprade.TV anschauen. Bereits jetzt wünschen wir den zahlreichen Fans die mitfahren werden, eine gute und sichere Anfahrt nach Tölz.

Es ist die zweite Begegnung dieser Saison, doch diesmal sind die Vorzeichen anders. War es beim 9:2-Heimsieg noch so, dass wir vor den Buam standen, ist es jetzt andersherum. Die Mannschaft von Kevin Gaudet steht mit 42 Punkten auf Platz 3 der DEL2. Seit zehn Partien sind die Tölzer unbesiegt und konnten dabei 26 von 30 Punkten holen. Die Schwaben sind mit 31 Zählern Neunter.

Mit Marco Pfleger trägt den Clever Fit Top Scorer Helm nicht nur der beste Punktesammler der Liga, sondern mit 17 Toren auch der Toptorschütze. Mit Lubor Dibelka (29 Punkte) und Max French (25 Punkte) hat man zwei weitere gefährliche Stürmer im Aufgebot. Wie gut Tyler McNeely und Shwan Weller sind, wissen die Steelers-Fans aus gemeinsamen Jahren, beide bringen es zusammen auf 17 Tore und 22 Vorlagen. Johannes Sedlmayer und der länger Verletzte Stefan Reiter spielen ebenfalls bislang eine sehr gute Runde. Kapitän Philipp Schlager fehlte ebenfalls neun Spiele und ist ein wichtiger Faktor in der Offensive. Die Youngster Timo Gams und Luca Tosto überzeugen mit starken Leistungen. Nur Kassel und Heilbronn (beide 90) schossen mehr Tore als die Löwen, die 89-mal einnetzten.

Bei den Topscorern der Verteidiger ist ebenfalls ein Löwe auf erster Stelle, nämlich Matt MacKenzie, der sechs Tore erzielte und 24 Treffer vorlegte. Der DEL-erfahrene Sasa Martinovic und Andreas Schwarz sind ebenfalls sehr starke Defender, die auch die Offensive beleben können. Der gebürtige Stuttgarter Markus Eberhardt blüht in Tölz ebenfalls auf. Mit Jan Bednar konnte man vor der Saison einen talentierten 20-jährigen auch Freiburg holen, der auch gut einschlug. 70 Gegentore schluckte man im bisherigen Saisonverlauf.

Im Tor ist die Nummer eins Silo Martinovic, der 3,18 Gegentore prp Spiel kassiert und eine Fangquote von 88,4% nachweisen kann. Am Dienstag gegen Bad Nauheim feierte er seinen ersten Shutout der Saison. Nicht mehr dabei ist Andi Mechel, für ihn ist nun Henrik Huwer Backup.

Gegen die Buam sollte man sehr diszipliniert spielen, denn mit 32,2% stellen die Löwen das stärkste Powerplay der Liga! In Unterzahl ist mit 74,8% noch bisl Luft nach oben.

Nach vier Niederlagen wollen wir morgen diese Serie und die der Löwen mit einem Sieg beenden! Die Mannschaft wird alles geben um dies möglich zu machen!