Am morgigen Freitag findet um 20:00 Uhr das Spiel der Steelers gegen die Tigers aus Bayreuth in der EgeTrans Arena statt. Auch dieses Spiel gibt es live bei Sprade.TV. Zur Buchung geht es hier: www.sprade.tv

Unsere Gäste haben wie wir 22 Spiele absolviert. Insgesamt holte die Mannschaft von Trainer Petri Kujala dabei 25 Zähler und liegt auf Platz 11. Zuletzt gab es vier Heimsiege in Serie, jedoch auch vier Niederlagen am Stück in fremden Stadien. Die Steelers sind seit fünf Heimspielen ohne Niederlage und wollen diese Serie morgen ausbauen. Anfang Dezember gab es dieses Duell erstmalig in dieser Saison. Die Schwaben gewannen im Tigerkäfig mit 5:2.

Clever Fit Top Scorer der Tigers ist der Finne Ville Järveläinen mit 26 Punkten (zehn Tore).  Top Torschütze ist Tyler Gron, der bereits 13 Mal einnetzen konnte. Mit den erfahrenen Ivan Kolozvary und Martin Davidek, hat man zwei weitere erstklassige Stürmer im Kader. Der aus Frankfurt gekommene Dominik Meisinger spielt mit zehn Punkten in 19 Spielen auch eine starke Saison. Die Youngster Markus Lillich und Dani Bindels überzeugten mit jeweils neun Punkten bislang auch. 63 Treffer erzielten die Franken in der laufenden Saison.

In der Defensive ist der US-Amerikaner Kurt Davies mit 23 Punkten der punktbeste Verteidiger der Liga. Drei seiner sechs Tore erzielte er im Powerplay und führt diese Statistik mit James Bettauer (Ravensburg) ebenfalls an. Er spielte während seiner drei Jahre in Düsseldorf gemeinsam mit Tim Schüle und Alex Preibisch. Mit dem Schweden Simon Karlsson, hat man einen weiteren Kontingentspieler in der Verteidigung. Neben den beiden ist der 28-jährige Lubor Pokovic mit 28 Jahren noch der Erfahrenste. Komplettiert wird die Defensive durch die Youngster Julius Karrer, Tobias Schmitz und Nicklas Mannes. 76 Gegentreffer kassierten die Tigers bislang.

Im Tor bilden Timo Herden und Marco Wölfl das Duo. Herden spielt seine dritte Saison in der Wagnerstadt und kommt auf eine starke Fangquote von 90,6% und einem Gegentorschnitt von 3,0. Marco Wölfl kam aus Ravensburg und spielte sechsmal. 3,36 Gegentreffer kassierte er im Schnitt und hielt 90,1% aller Schüsse.

Bei den Specialteams spielen die Tigers das bislang uneffektivste Powerplay. Lediglich 12,9% Erfolgsquote kann man nachweisen. In Unterzahl läuft es hingegen mit 81,1% sehr gut.

Freuen wir uns auf ein hoffentlich spannendes und vor allem erfolgreiches Spiel für die Steelers. Schaltet Sprade.TV ein und unterstützt die Jungs von zuhause aus!