Am morgigen Sonntag den 15.09. um 17:00 Uhr treffen die Steelers in der EgeTrans Arena auf die Kassel Huskies. Tickets für dieses Spiel gibt es online unter www.steelers.de oder morgen an der Abendkasse. Wer es nicht in die Arena schafft, der kann sich das Spiel live bei Sprade.TV anschauen. Zur Buchung geht es hier: www.sprade.tv

Die Huskies starteten optimal in die Saison und gewannen gestern das Derby gegen die Löwen Frankfurt zuhause mit 3:2. Wie gut sich das Team von Trainer Tim Kehler verstärkt hat beweist auch, dass alle drei Torschützen von gestern Neuzugänge waren.

Einer von diesen ist der Kanadier Ben Duffy. Der 27-jährige absolvierte in der Vorsaison drei Spiele in der AHL, den Großteil verbrachte er in der ECHL. Europaerfahrung bringt der Center aus seiner Zeit in der Alps Hockey League mit nach Kassel, als er in 43 Spielen 62 Punkte sammelte. Er wird morgen den Topscorer-Helm tragen. Ebenfalls aus der AHL/ECHL wechselte Austin Carroll zu den Huskies. Mit über 150 Spielen in der AHL bringt der 1.91m große Stürmer ebenfalls Erfahrung und Torgefahr mit. Der dritte Torschütze von gestern ist einer, den man kennt. Aus Heilbronn verpflichtete man Justin Kirsch. De Deutsch-Kanadier mit dem knallharten Schuss ist nicht nur ein Powerplayspezialist, sondern ein echter Torjäger. Für die Falken traf er in drei Spielzeiten insgesamt 85-mal. Nach drei Jahren kehrt er nun nach Kassel zurück und trifft auf seinen alten Trainer aus der gemeinsamen Zeit in Frankfurt. Den Kanadier Corey Trivino konnte man im hessischen halten. 32 Punkte in 32 Spielen waren ein super Wert, leider verletzte er sich am Ende der letzten Saison – nun ist er wieder topfit. Mit Richie Mueller hat man einen weiteren echten Torjäger im Kader, der nicht nur pfeilschnell ist, sondern auch mit allen Wassern gewaschen. 190 Toren in 295 DEL2-Spielen sind einfach nur stark. Offensiv als auch in der Defensive kann Denis Sheviryn eingesetzt werden, der aus Bad Nauheim verpflichtet wurde. NSach zwei Jahren in der Oberliga will sich Nathan Burns nun eine Etage höher beweisen. Für die Saale Bulls sammelte er in 47 Spielen 83 Punkte! Dies gilt auch für Mark Ledlin, der bereits in der Vorsaison 10 Spiele für die Huskies machte. Noureddin Bettahar verleiht dem Kader mehr Tiefe und Qualität, ihn holte man wie Kirsch aus Heilbronn. Ryon Moser gehörte letzte Saison in Freiburg zu den Topscorern, nun soll er dies in Kassel bestätigen. In seine 11. Saison als Schlittenhund geht Michael Christ, der dort schon zum Inventar gehört. Durch die Kooperation mit Wolfsburg haben die Huskies auch noch weitere Stürmer zur Verfügung.

In der Defensive verpflichtete man aus Dänemark den Kanadier Spencer Humphries, der auch in der Offensive Akzente setzen kann. Aus dem letzten Jahr weiter mit dabei sind mit Alexander Heinrich, Derek Dinger und Marco Müller drei Verteidiger, welche die Liga kennen und jede Menge Erfahrung einfließen lassen können. Nick Walters konnte man ebenfalls in Kassel halten und setzt große Erwartungen in ihn. Youngster Stephan Tramm hat eine Förderlizenz von Wolfsburg und spielte in den letzten Jahren erfolgreich in Leipzig, nun soll er bei den Huskies weiterentwickelt werden. Schon ganz gut entwickelt ist Maximilian Adam, der durch seinen Wechsel von Berlin nach Wolfsburg nun auch für die Huskies spielberechtigt ist. In Weißwasser zeigte er bereits, dass er mit eins der größten deutschen Verteidiger-Talente ist.

Im Tor konnte man kurz vor Ende der Hauptrunde Jerry Kuhn aus Wolfsburg fest verpflichten. Auch in diesem Jahr steht er in Kassel zwischen den Pfosten, was als absoluter Glücksgriff gewertet werden kann. Kuhn bringt Erfahrung aus EBEL, DEL und Champions Hockey League mit und hat auch gestern schon gezeigt, dass er zu den besten der Liga gehört. Neben ihm hat man mit dem 21-jährigen Leon Hungerecker ein weitern Topmann im Tor. Er zählt zu den Goalies, von denen man noch einige Jahre in der DEL2 und der DEL lesen wird.

Wer Spiele beider Teams schon gesehen hat, der weiß, dass es dabei immer heiß her geht, nicht erst nach dem Playoff-Finale 2016. Kommt morgen in die Arena und lasst uns GEMEINSAM alles geben, damit am Ende der Sieg ZUSAMMMEN gefeiert werden kann.

WIR freuen uns auf EUCH!