Am kommenden Freitag ist der amtierende Meister der DEL2 zu Gast in der EgeTrans Arena – die Ravensburg Towerstars. Aufgrund des Feiertags ist der Spielbeginn bereits um 17:00 Uhr. Tickets für das „Baden-Württemberg-Duell“ gibt es am Donnerstag von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr am Fanshop oder jederzeit online hier: https://www.eventimsports.de/ols/steelers/de/heimspiele/channel/shop/index

Natürlich wird auch Sprade.TV das Spiel live übertragen. Zur Buchung geht es hier: www.sprade.tv

Die Oberschwaben liegen mit 27 Punkten auf dem vierten Platz der Tabelle. Mit nur drei Zählern dahinter belegen die Steelers Platz acht. Mit einem Heimsieg würde man mit dem Meister nach Punkten gleichziehen. Das erste Duell in Ravensburg gewannen die Ellentaler mit 3:2 nach Penaltyschiessen.

In der Mannschaft von Trainer Tomek Valtonen hat sich in den letzten Wochen bzw. Tagen einiges geändert. Mit dem Kanadier Rob Flick verpflichtete man einen Stürmer nach, der bei seinem Debüt gleich vier Treffer erzielte! In seinen acht Spielen kommt er auf sechs Tore und einer Vorlage. In der letzten Saison spielte der 28-jährige in Crimmitschau und war dort Top Scorer. Jeff Hayes verließ die Puzzlestädter in Richtung Landshut und im Gegenzug kam der 20-jährige Michael Fomin vom EVL bzw. aus Düsseldorf. Davis Zucker ist mit zehn Toren der treffsicherste Stürmer. Den clever fit Top Scorer Helm trägt mit Sören Sturm ein Verteidiger. Der 29-jährige traf zweimal und legte 15 Treffer auf. Insgesamt sind die Treffer und Punkte bei den Towerstars auf viele Schultern verteilt. So kommen mit Tero Koskiranta, Robin Just, Matias Haaranen Andreas Driendl und Jakub Svoboda, sieben Spieler auf zehn Punkte und mehr. Mit Vincenz Mayer und Defender Pawel Dronia hat man zwei weitere gute Punktesammler im Team.

Im Tor hat sich Olafr Schmidt als Nummer Eins durchgesetzt, er spielte bislang zwölfmal und kommt dabei auf eine starke Fangquote von 90,6% und einem Gegentorschnitt von 2,21. Sollte am Freitag jedoch Marco Wölf zwischen den Pfosten stehen, bringt dieser mindesten genau so viel Qualität mit.

Bei den Specialteams funktioniert das Powerplay sehr gut – in 25,7% aller Überzahlsituationen kann man einen Treffer erzielen, Platz drei der Statistik. In Unterzahl ist man mit 84,3% das zweitbeste Team der Liga.

Am Freitag gilt es wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen und mit einem punktereichen Wochenende in die Deutschland Cup Pause zu gehen. Unterstützt die Jungs so wie in den letzten Spielen und steht hinter der Mannschaft als siebter Mann! GEMEINSAM schaffen WIR es wieder Erfolge zu feiern!