Aus Deggendorf wechselt der 22-jährige Torhüter Cody Brenner ins Ellental. Der im niederbayrischen Bogen geborene Linksfänger besitzt neben der Deutschen auch die Kanadische Staatsbürgerschaft.

Cody wurde in der Nachwuchsabteilung des Deggendorfer SC ausgebildet und wechselte zur Saison 2013/14 nach Regensburg um dort in der höchsten Deutschen Jugendliga, der DNL, höherklassig weiterzuspielen. Mit 18 Jahren kam er in der Oberliga zu seinem ersten Einsatz für den EVR. In der Saison 2015/16 lief der 1.84m große Goalie sowohl für das DNL-Team als auch für die erste Mannschaft der Regensburger in der Oberliga auf. In seinen 26 Einsätzen empfahl sich Cody für seinen ersten Profivertrag beim EVR für das Folgejahr. In diesem reifte er zum Nationalspieler für das U20-Team des DEB und einem starken Rückhalt für Regensburg.

Nach vier Jahren beim EVR führte sein Weg wieder zurück nach Deggendorf. Mit dem DSC stieg er in der Saison 2017/18 in die DEL2 auf und war dabei in den Playoffs mit der entscheidende Mann zum Aufstieg. In der abgelaufenen Spielzeit konnte er trotz seiner starken Fangquote von 91% in den 22 Einsätzen den Abstieg des DSC nicht verhindern. Gegen die Steelers spielte Cody einmal, nämlich bei der 0:2-Niederlage der Schwaben. Er hielt alle 33 Schüsse und verbuchte einen Shutout – eine tolle Visitenkarte.

Geschäftsführer Volker Schoch: „Wir freuen uns, dass wir mit Cody Brenner ein deutsches Toptalent im Tor verpflichten konnten. Bei den Steelers kann er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen und wir werden ihn dabei unterstützen.“

Cody Brenner: „Ich freue mich darauf in der nächsten Saison in Bietigheim spielen zu dürfen. Ich kann es kaum erwarten, ab August die neue Herausforderung anzunehmen. Bis dahin wünsche ich allen Steelers-Fans einen schönen Sommer.“

Auch wir freuen uns darauf, Cody im Ellental begrüßen zu dürfen und wünschen ihm bereits jetzt viel Erfolg aber vor allem eine verletzungsfreie Saison.