Verteidiger Chris Owens verlässt nach 41 Spielen, in denen dem Kanadier ein Tor und 16 Vorlagen gelangen, die Steelers. Da wir in den letzten Wochen fünf Importspieler im Kader hatten, bekam Chris weniger Eiszeit. Nun erhielt er ein Angebot eines Clubs aus dem Ausland und bat um Freigabe, dieser Bitte sind wir nachgekommen.

Chris ist ein vorbildlicher Profi, der seine Rolle angenommen und immer hart gearbeitet hat. Auch in der Kabine war ein beliebter Ansprechpartner und Kamerad. Die Steelers wollen ihm die Chance auf mehr Eiszeit nicht verbauen und respektieren seinen Wunsch.

Wir wünschen ihm und seiner Partnerin Breanne alles Gute für die Zukunft und danken ihm für seinen Einsatz bei den Steelers.