Steelers Bietigheim

Die offizielle Webseite der Bietigheim Steelers

07142/91797-0

NAVIGATION

Steelers verpflichten Chase Berger

Steelers verpflichten Chase Berger

Vom slowakischen Erstligisten HC Banska Bystrica wechselt der 27-jährige US-Amerikaner Chase Berger zu den Steelers. Der 1.83m große und ca. 88kg schwere Center konnte bei den Slowaken in der vergangenen Spielzeit in insgesamt 55 Spielen 24 Tore erzielen und 27 weitere Treffer vorbereiten. 

Chase wurde in St.Louis im Bundesstaat Missouri geboren. Nach seiner Zeit zu Hause wechselte er in Juniorenteam Tri-City Storm nach Nebraska, welches in der wichtigsten Juniorenliga der USA spielt – der United States Hockey League (USHL). Von dort aus ging es für den Linksschützen aufs Collage. Für die Penn State University spielte Chase insgesamt über drei Jahre und konnte dabei in 154 Spielen 51 Tore und 67 Assists verbuchen. Sein jüngerer Bruder Christian spielt aktuell für dieselbe Universität. Chase schaffte nach seiner Zeit am College den Sprung in die zweithöchste Liga Nordamerikas problemlos. In der AHL (American Hockey League) spielte er über zwei Jahre für das Farmteam der Pittsburgh Penguins, den Wilkes-Barren/Scranton Penguins. In seinen 88 Spielen traf er sechsmal und legte 13 Tore vor. Im Sommer 2021 entschloss sich Chase Nordamerika zu verlassen und heuerte in der Slowakei an. Nun folgt der nöchste Schritt nach Bietigheim zu den Steelers.

Geschäftsführer Volker Schoch: „Mit der Verpflichtung von Chase Berger haben wir unsere Kaderplanung für die anstehende Saison abgeschlossen. Seine Stärke am Bully und seine Torgefährlichkeit sollen unsere Offensive noch unberechenbarer machen.“

Chase Berger: „Ich feue mich schon sehr darauf zur Mannschaft zu stoßen. Was ich bereits gehört habe ist, dass das Team eine tolle Gemeinschaft ist, die ich mit allem was ich habe unterstützen werde.“

Trainer Daniel Naud: „Chase ist ein echter Zwei-Wege-Mittelstürmer, der sehr stark am Bully ist. Er findet schnell den freien Mitspieler und kann die Scheibe sehr gut laufen lassen. Er bringt eine sehr gute Einstellung mit, nicht umsonst wurde er gleich in seinem ersten Jahr in Europa zum Assistenzkapitän gewählt.“

Wir freuen uns darauf, Chase im Trikot der Steelers spielen zu sehen und wünschen ihm bereits jetzt viel Erfolg aber vor allem eine verletzungsfreie Saison in Bietigheim.