Steelers Bietigheim

Die offizielle Webseite der Bietigheim Steelers

NAVIGATION

3:2-SIEG GEGEN FRANKFURT

Im letzten Heimspiel der Vorbereitung auf die am 10.09. beginnende PENNY DEL Saison gewannen die Schwaben mit 3:2 n.V. gegen die Löwen Frankfurt aus der DEL2. Riley Sheen besorgte in Überzahl den entscheidenden Treffer.

Trainer Daniel Naud musste vor den 1.150 Zuschauern auf Calvin Pokorny, Fabjon Kuqi und Neuzugang Mitchell Heard verzichten. Der Kanadier ist erst am Mittwoch ins Ellental gekommen. Leon Doubrawa und Jimmy Martinovic sind mit unserem Kooperationspartner aus Memmingen mit ins Trainingslager. 

Die Hessen starteten forsch und suchten ihr Heil in der Offensive, jedoch ohne das Tor von Sami Aittokallio stark zu gefährden. Auf der anderen Seite bewahrte Neuzugang Jake Hildebrand zwischen den Pfosten der Löwen sein Team mehrmals vor einem Rückstand. Gegen Ende des ersten Abschnitts wurde die Partie offener, die besseren Möglichkeiten hatten aber die Schwaben. Dennoch blieb es nach den ersten 20 Minuten torlos.

Im zweiten Drittel platzte der Knoten. Nach Vorarbeit von Tim Schüle und Norman Hauner traf Daniel Weiß zum 1:0. Der erste Treffer des Neuzugangs als Steeler. In Überzahl erhöhte Evan Jasper nur wenig später auf 2:0. Überhaupt sahen die Specialteams gestern gut aus und wussten zu überzeugen.

Im Schlussabnschnitt sah lange alles nach einem Sieg der Steelers aus. Den Wendepunkt brachte eine Strafe gegen Matt McKnight in der 47. Minute. Nachdem er sich vom Marius Erck provozieren ließ, ahndeten die Hauptschiedsrichter seine Bewegung mit dem Schläger als Stockstich und schickten den Kanadier in die Kabine. Die fünfminütige Überzahl nutzte Ryon Moser zum 2:1-Anschlusstreffer. Das Spiel wurde hektischer. Frankfurt setzte kurz vor Schluss alles auf eine Karte Trainer Bo Subr zog seinen Goalie. 42 Sekunden vor der Schlusssirene netzte Rylan Schwartz zum 2:2-Ausgleich ein.

In der Overtime gab es eine Strafe gegen die Hessen. Neuzugang Brendan Ranford setzte Riley Sheen in Szene, der zum 3:2-Siegtreffer traf.

Am morgigen Sonntag geht es zum Abschluss der Vorbereitung nach Kloten in die Schweiz. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Wir bitten alle Zuschauer, die mit in die Schweiz darauf zu achten, dass die Eintrittskarte nur in Franken gekauft werden können. Euros werden nicht angenommen – also rechtzeitig Geld wechseln.

Im Laufe das Tages laden wir noch die Pressekonferenz von gestern mit Daniel Nuad und Volker Schoch hoch.