Nächstes Spiel:
MORGEN
19:30 Uhr
Letztes Spiel:
4:3 n.V.

Hauptrundenmeister vs. amtierender Meister – am Sonntag kommen die Kassel Huskies

Kreuzen die Schläger am Sonntag - Steelers und die Huskies

Der 52. Spieltag und damit letzte Spieltag der diesjährigen Hauptrunde bringt den Steelers nochmals ein Topspiel – der Tabellenführer trifft auf den derzeit drittplatzierten aus Kassel. Wir bitten zu beachten, dass der Spielbeginn um 18:30 Uhr erfolgt, da alle Partien der letzten beiden Spieltage zeitgleich stattfinden.

Das Team von Trainer Rico Rossi belegt mit derzeit 90 Punkten den dritten Platz der Tabelle. Mit einem Sieg morgen zuhause gegen die Eispiraten Crimmitschau kann dieser vorzeitig gesichert werden. Doch in dieser Spielzeit tun sich die Hessen im eigenen Stadion ziemlich schwer. Am Dienstag setzte es gegen den Verfolger aus Dresden eine 2:8-Schlappe und in der Heim-Tabelle belegt man mit 45 Punkten „nur“ Rang sieben. Aus den vergangenen zehn Spielen holten die Schlittenhunde starke 20 von 30 möglichen Punkten.

In der Offensive ist Kapitän Manuel Klinge nicht nur Goldhelmträger dank seiner 18 Tore und 29 Assists, sondern mit 603 Spielen für den ECK auch Rekordspieler. Dahinter reihen sich der Kanadier Braden Pimm mit 43 Punkten (12 Tore) und der US-Amerikaner Jack Downing mit 41 Punkten (21 Tore) ein. Der 25-jährige Thomas Merl spielt seine bislang beste DEL 2-Saison und erzielte bereits 16 Treffer und legte 22 weitere vor. Der langjährige DEL-Spieler Toni Ritter kommt auf 31 Punkte. Der 22-jährige Phil Hungerecker ist der Senkrechtstarter der Huskies und kommt in seiner ersten DEL 2 auf starke 13 Treffer und 16 Vorlagen. Der nachverpflichtet US-Boy Derek DeBlois spielte bisher 12-Mal, traf siebenmal ins Schwarze und legte 10 Treffer auf. Mit Jens Meilleur, Michale Christ, Feodor Boiarchinov, dem aus Ravensburg zurückgeholten Adriano Carciola sowie Austin Wycisk und Carter Proft, verfügen die Huskies über jede Menge Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor.

In der Verteidigung spielt der Amerikaner Drew MacKenzie ein starkes Jahr und kommt auf drei Treffer sowie 25 Vorlagen. Der Ausfall des Ur-Kasselers und zum Verletzungszeitpunkt besten Defenders Alexander Heinrich wiegt schwer, für ihn ist nach einem Fußbruch die Saison beendet. Auch Corey Mapes, der in der Jugendabteilung der Steelers ausgebildet wurde, fällt mit einem gebrochenen Finger aus sowie Dorian Saeftel, für den die Spielzeit ebenfalls beendet ist. Mit dem Finnen Esa Lehikoinen hat man einen zweiten Kontingent-Verteidiger. Da die Hessen insgesamt fünf Lizenzen verteilt haben, darf man gespannt sein, wer am Sonntag aussetzen muss. Mit Marco und Matthias Müller sowie Kevin Maginot, stellt man trotz der Ausfälle eine solide Defensive.

Im Tor bilden der letztjährige Playoff MVP Markus Keller, Mirko Pantkowski und Patrick Klein ein Trio. Pantkowski musste am Dienstag gegen Dresden alle acht Gegentreffer schlucken. Markus Keller kommt auf einen Gegentorschnitt von 2,83 und eine starke Fangquote von 91,44%.

Bei den Specialteams spielen die Hessen mit 20,2% Erfolgsquote ein gutes Powerplay. Das Penaltykilling hat sich stark verbessert, beim letzten Duell der beiden lag die Quote noch bei 78,2%. Jetzt steigerte man sich auf 81,9% - starke Leistung.

Kommt zum letzten Spiel der Hauptrunde, die Steelers werden alles daran setzen euch für die grandiose Unterstützung über die Saison mit einem Sieg zu belohnen! Dankt ihr dem Team für bis dahin 25 teils überragende Heimspiele und seid dabei wenn Hauptrundenmeisterschafts-Trophäe an den Kapitän Adam Borzecki übergeben wird!

WIR SIND BIETIGHEIM – macht die EgeTrans Arena voll!

von Patrick Jonza

Zurück