Nächstes Spiel:
28.04.2017
20:00 Uhr
Letztes Spiel:
-:-

Gameday – das ewige Duell bei den Starbulls Rosenheim

Heute kommt es um 19:30 Uhr an der Mangfall zum Duell der Steelers gegen die Starbulls. Wer das Team heute nicht mit nach Oberbayern begleiten kann, der kann sich die Begegnung live auf Sprade.TV anschauen.

Aller Voraussicht nach wird das heute das letzte Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten in der Saison 2016/17 sein, außer natürlich die Starbulls schaffen es noch in die Pre-Playoffs als Zehnter, schlagen den Siebten und treffen im Viertelfinale auf die Steelers, sofern sie Platz eins am Ende der Hauptrunde innehaben. Nichts ist unmöglich – Eishockey!

Bei den Schwaben kann Kevin Gaudet auf denselben Kader wie am Dienstag beim Sieg in Crimmitschau zurückgreifen. David Wrigley und Robin Just fallen weiter aus. Michael Fink und Mike Weigandt werden beim ERC Sonthofen aushelfen und aus Iserlohn wird es keine Unterstützung geben.

Beide Heimspiele gegen Rosenheim konnten in der laufenden Saison gewonnen werden (6:1 und 6:3). Auswärts unterlag man mit 3:4. Heute nun der zweite Auftritt im emilo-Stadion.

Heute findet das 49. Spiel der Dauerrivalen statt, 26 Siege gab es für die Schwaben, 22 für die Oberbayern. In Rosenheim konnte man bei 22 Auftritten erst achtmal gewinnen.

Im Schnitt fallen 6,5 Tore in den Spielen beider Teams, das von durchschnittlich 2.532 Zuschauern besucht wird.

Für einige Spieler der Steelers ist das heute eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Verteidiger Sebastian Alt ist im ca. 12km entfernten Bad Aibling geboren und spielte in der Jugend, sowie Oberliga und 2. Bundesliga für den SBR. Sein Defensiv-Kollege Dominic Auger verbrachte von 2010 bis zu seinem Wechsel nach Bietigheim im Jahr 2014, vier Jahre an der Mangfall und führte das Team mit zu den größten Erfolgen in der jüngeren Vergangenheit ( Playoff-Halbfinale/Finale sowie DEB-Pokalsieg 2011). Benjamin Zientek spielte in der DNL sowie 2. Bundesliga als auch DEL2 in Rosenheim, im Jahr 2012/13 gemeinsam mit Shawn Weller, der damals mit 24 Toren und 46 Assists gemeinsam mit Tyler McNeely ein Wahnsinnsjahr hatte – ja bis die Steelers im Halbfinale der Playoffs kamen. Auch Dominic Auger spielte damals noch auf der „falschen Seite der Macht“. ;-)

Wir wünschen allen Fans und dem Team eine gute Fahrt nach Rosenheim und viel Erfolg! Bringt drei Punkte mit und lasst uns am Sonntag vor einer hoffentlich vollen Arena gemeinsam die und den Derbysieg feiern!

von Patrick Jonza

Zurück