Letztes Spiel:
0:2

Derbytime – am Sonntag geht´s nach Heilbronn!

Am Sonntag findet in der Heilbronner Kolbenschmidt Arena ab 17:00 Uhr das dritte Derby der laufenden Spielzeit statt. Die Voraussetzungen, dass es eines der spannendsten Duelle seit langem geben wird, sind hervorragend. Die Falken haben im Moment einen Lauf, was nicht nur die klaren und überzeugenden letzten beiden Heimsiege gegen die Meisterschaftsfavoriten aus Kassel und Frankfurt zeigen.

Aus den letzten sieben Spielen holten die Unterländer 19 von 21 möglichen Punkten, welche das Team vom österreichischem Trainer Gerhard Unterluggauer mit 47 Zählern auf Platz 9 katapultierte. Den ersten direkten Playoff-Platz haben momentan die Towerstars aus Ravensburg mit 51 Punkten inne (jedoch zwei Spiele mehr). Die Chancen, sich erstmals seit dem Jahr 2013 für die Endrunde zu qualifizieren, stehen in diesem Jahr sehr gut. Wird also Zeit, dass wir unserem „liebsten“ Gegner einen Dämpfer verpassen und den dritten Derbysieg in Serie feiern ;-). Doch vorher geht es am Freitag für uns gegen Bad Tölz und für die Falken in Weißwasser um wichtige Punkte.

Bei den Unterländern gab es vor wenigen Wochen einen Wechsel auf der Torhüterposition. Der Kanadier Andrew Hare musste den Club verlassen und es wurde aus der EBEL (Bozen) der Slowake Marcel Melichercik verpflichtet. Der 31-jährige ist vielleicht mit für den Aufschwung der letzten Wochen verantwortlich, denn er zählt schon nach neun Spielen mit einem Gegentorschnitt von 2,0 und einer Fangquote von 93,9% zu den besten der Liga!

Auch die beiden Kanadier Brandon Alderson und Justin Maylan kommen immer besser in Fahrt. Alderson ist mit 16 Toren und 21 Vorlagen nicht nur Toptorschütze, sondern auch Goldhelmträger. Maylan ist mit 25 Assists der beste Vorlagengeber im Team. Mit 15 Treffern spielt Justin Kirsch erneut eine starke Saison, ebenso Kyle Helms und Kevin Lavallée. Auch Brad Ross weiß mit seinen 23 Scorerpunkten durchaus zu überzeugen. Der Ex-Steeler Mark Heatley ist vor allem am Bullypunkt und in Überzahl ein wichtiger Faktor, der auch bereits auf 20 Punkte kommt. Auch Michael Fink trifft auf viele alte Bekannte. Er traf gestern gegen Frankfurt zum wichtigen 1:0. Mit 110 erzielten Treffern stellen die Heilbronner eine gewohnt starke Offensive.

In der Defensive kann Corey Mapes nach seinem Sturz in die Bande im ersten Spiel in Bietigheim wieder mitspielen und gibt dem Kader neben Qualität auch mehr Tiefe. Auch er entstammt wie Fink der Steelers-Jugendschmiede. Aber Chef der Hintermannschaft ist der Kanadier Jordan Heywood. Der Falken-Kapitän ist auch in Gegners Drittel stark, was seine 23 Punkte beweisen. Mit Henry Martens und Stephan Kronthaler stehen zwei erfahrene DEL2-Spieler im Aufgebot. Youngster Patrick Kurz spielt seine bisher beste Profi-Saison und konnte bereits 12 Punkte verbuchen! Mit 104 Gegentoren fing man sich lediglich drei mehr als Frankfurt und ist viel stabiler geworden als in den letzten Jahren.

Doch bevor wir so richtig in Derbystimmung verfallen, gilt es die schwere Aufgabe Bad Tölz zu meistern. Für das morgige Heimspiel gibt es Karten morgen an der Abendkasse oder jetzt online. Sollten noch Karten für das Derby übrig sein (Fanshop schließt erst heute um 19:00 Uhr), können diese nach dem morgigen Spiel im Shop gekauft werden.

Morgen und Sonntag – unterstützt das Team so laut und überragend wie gestern gegen Garmisch und lasst uns GEMEINSAM zwei wichtige Siege am Wochenende feiern!

von Patrick Jonza

Zurück